Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com
FLUSS KOLPA
Das längste slowenische Flussufer ist das Ufer des Flusses Kolpa
Der Fluss Kolpa ist 292 km lang und somit der Längste in Slowenien, 113 km davon sind die tatsächliche Grenze zum Nachbarsstaat Kroatien. Außerdem ist der Fluss besonders bekannt und beliebt, weil er zu den wärmsten, subersten und naturgetreusten Flüssen Sloweniens zählt.
Aus Sicht der Natur bietet uns der Fluss Kolpa unberührte, bilderreiche und unschätzbare Quellen der inneren Ruhe. Ein Teil des Flusses, im Gebiet von Stari trg bis zum Dorf Fučkovci, ist  Schutzgebiet im Rahmen des Landschaftsschutzparks Kolpa. Besonderer Schutz ist vor allem für die 16 Natursehenswürdigkeiten und für die 41 Kulturdenkmäler neben dem Fluss und in seiner Umgebung bestimmt. „Krajinski Park Kolpa“ ist ein Naturpark der zu einem der Naturschutzgebiete Sloweniens zählt. Von den anderen unterscheidet er sich dadurch, dass er einer der wenigen ist der eigens vom Staat als Naturpark ernannt wurde und deshalb ein eigenes Verwaltung – und Öffentliches Amt hat.
Der Fluss wird von mehr als 50 Dämmen abgemauert, für die eine Zusammenlegung aus Steinen typisch ist; sie sind Folge der Mühlenbauten, Sägewerke und Schmieden. Manche dienen ihrem Zweck noch heute.
Der Fluss ist äußerst reich an Flora und Fauna. Neben ihm haben viele seltene und gefährdete Vögel ihr Zuhause gefunden, insbesondere diejenigen, die wassergebunden sind. Bei dem Dorf Miliči nisten so um zwanzig Paare der Grau-Reiher. Zu erwähnen ist vor allem der Otter, der zu den meist gefährdeten europäischen Säugetieren gehört. Auf die Unversehrtheit der Natur deuten die letzen Forschungsarbeiten hin, denn es wurden gar 39 Sorten der autochthonen Fische in dem Fluss Kolpa entdeckt. 

Es ist in allen Jahreszeiten anziehend, am liebsten wird es von den Besuchern in den Sommermonaten besucht, wenn es genau richtig fürs Schwimmen ist, denn die Wassertemperatur erreicht bis zu 30 °C.
Wenn Sie es besuchen, wird’s Ihnen nicht langweilig sein. Sie können an verschiedenen Sporterholungstätigkeiten teilnehmen. Am meisten beliebt unter denen sind Bootfahrten, Kanu- und Kajakfahrten oder Rafting entlang des ganzen Flussstroms. Der Fluss ist für Ruderer nicht anstrengend, er gilt als einer der leichteren und ist auch für Anfänger geeignet. Kolpa bietet auch organisierte Fischerei, deswegen soll man Fischertrophäen unter Profi- und Liebhaberfischern suchen, die schon ihr Heil mit der Flussfischerei versucht haben.  
Am Fluss entlang und in dessen näherer Umgebung gibt es schöne und gekennzeichnete Wanderwege. Einer davon ist der s.g. Trska pot Weg, der anfängt im Örtchen Stari trg und der Kolpa und endet in Sodevcih. Der südlichste Wanderweg Sloweniens erstreckt sich von Radenci bis Damlja. Zur Auswahl steht noch der Wanderweg Mlinarska pot, von Damelj bis Vinica und wieder am Fluss entlang der Sejemska pot Weg, der in Zuniči endet. Dort befindet sich der gut 200 m lange weisskrainer Bienenzucht Lernweg. Das Ufer der Kolpa kann desweiteren gekundschaftet werden über den Lernweg Kučar-Kolpa in Podzemelj oder letztlich Zdenc-Vidovec in Božakovo. Selbstverständlich ist auch für einen rekreativen Urlaub gesorgt. Sie können zum Beispiel Radfahren, denn es gibt auch hergerichtete Fahrradwege.  

Wenn Sie die Flussufer für längere Zeit besuchen möchten, wird für Sie gerne auf den Touristenbauernhöfen oder in Camps, Gasthöfen bzw. in anderen Beherbergungs-
betrieben neben dem Fluss und in seiner Umgebung gesorgt. Sie werden mit Kulinarik und Wein der Bela Krajina bedient und mit dem aufgeschlossenem Herz der Einwohnern der Bela Krajina.